Schon gesehen, gehört, gelesen?


Französische Regisseure, Musiker und Autoren sind echte Bestseller-Lieferanten: So machten 52,5 Millionen Kinobesucher den im November 2011 gestarteten Streifen „Ziemlich beste Freunde“ zur erfolgreichsten Filmproduktion Frankreichs.

1412_Schon_gesehen_1_960x640

Szene aus „Die letzte Metro“.

 

2013 erhielten Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo, besser bekannt als Daft Punk, für ihr Album „Random Access Memories“ eine Diamant-Auszeichnung. Weltweit wurde es mehr als drei Millionen Mal verkauft. Und über seinen kommerziellen Erfolg hinaus geht die Rezeption des Autors Patrick Modiano — 2014 wurde ihm der Literaturnobelpreis verliehen. Hier weitere Tipps:

01. „Die letzte Metro“ In dem 1980 gedrehten Drama von Francois Truffaut agieren zwei Ikonen des französischen Kinos. Catherine Deneuve verkörpert die Frau eines Theaterbesitzers, der sich während der Besatzung durch Deutschland im Keller versteckt hält, Gérard Depardieu mimt einen Frauenhelden und Schauspieler.

1412_Schon_gesehen_2_48002. „Le Voyage dans la Lune“ 2012 vertonte das Duo Air die „Reise zum Mond“, einen Stummfilmklassiker des Regisseurs Georges Méliès. Sphärische Instrumentals wechseln sich ab mit den Stimmen von Victoria Legrand und der Frauenband Au Revoir Simone.

1412_Schon_gesehen_3_48003. „Zügellos“ Im Sommer 1989 spielt dieser Krimi noir der Autorin Dominique Manotti: Eine Informantin von Commissaire Daquin aus dem Pariser Drogendezernat wird ermordet aufgefunden, kurz darauf muss er die Herkunft gewaltiger Mengen an Kokain aufklären, die die Szene überschwemmen.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.