150 – oder wie alles begann


RM_2014_05_174x225Ist 150 eine magische Zahl? In den Alpen schon. 150 steht für Tradition. Für den Beginn des Tourismus. Vor 150 Jahren. Zugegeben: Sommergäste waren vorher schon da. Ein paar zumindest. (Wenn es denn Urlauber geben kann, bevor es das Phänomen Urlaub überhaupt gab.) Aber der Winter wurde erst 1864 erfunden, der Winter als Freizeitvergnügen. In St. Moritz. Damals bot der Hotelier Johannes Badrutt den letzten verbliebenen  englischen Sommergästen an, im Winter wiederzukommen.

Sie sollten sich davon überzeugen, dass es zu dieser Jahreszeit hier viel schöner sei als auf der Insel. Und natürlich waren die Engländer entzückt vom Winterwunderland des Engadins. Damit begann es. Und nicht nur in St. Moritz.

In Davos trafen 1865 die ersten Wintergäste ein – 2015 werden es 150 Jahre. Ebenfalls 1865 bezwang der Brite Edward Whymper das Matterhorn – und inspirierte viele Menschen, im Sommer zum Wandern und Bergsteigen nach Zermatt und in die Alpen zu kommen. Schon 1864 stand die erste Frau auf dem Gipfel des Eigers bei Grindelwald. Damit erschöpft sich die magische Kraft der 150 dann etwas. Aber die Entwicklung war nicht mehr aufzuhalten. Einige unerschrockene junge Leute aus St. Anton gründeten 1901 den Skiclub Arlberg und veranstalteten 1904 das erste Skirennen. 1916 hatte Baronin Noémie de Rothschild – pikanterweise – genug von St. Moritz und machte in den folgenden Jahren das verschlafene Bergdorf Megève in den Savoyer Alpen zum neuen Ziel der französischen Hautevolee. Gleich nebenan, in Chamonix, wurde 1921 die berühmte Bergführervereinigung Compagnie des Guides gegründet – Zeichen einer deutlich gestiegenen Nachfrage.

All diesen Orten werden Sie im aktuellen Reisemagazin wiederbegegnen. Sie sind im Laufe der Zeit – auf ihre jeweils ganz eigene Weise – zu Legenden geworden. Und das gilt auch für die anderen beliebten Alpenorte, die wir für Sie besucht haben. Wir gehen von Garmisch-Partenkirchen aus auf die Zugspitze, verleben mit Patrick Ortlieb einen Skitag in Lech Zürs, begeben uns auf die Spur der Trendsportart Biathlon in Seefeld, genießen italienischen Ski-Lifestyle in Cortina und begleiten in Kitzbühel eines der größten Ski-Events, das Hahnenkammrennen.

1312_DrVoelse_320x480Viel Spaß mit den traditionsreichsten Orten der Alpen wünscht Ihr Hans-Joachim Völse

PS: Schreiben Sie Ihre Meinung an redaktion.reisemagazin@adac.de

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.