Monatsarchiv: Oktober 2014

Das ist doch die Höhe!


Lech Zürs glänzt mit 340 Kilometern Skiabfahrten, dazu Tiefschneerouten auf weiteren 200 Kilometern … Ein eiskalter Ritt durch die Arlbergwelt mit zwei Skilegenden.

Weiterlesen

Advertisements

Jazz erst recht


Der Sommer im Skiort Megève besteht aus Boule und Pferdekutschen. Bis auf ein Wochenende im August: Da holt der Electro-Jazz schläfrige Bewohner von den Balkonen ihrer Chalets und bringt sie zum Tanzen.

Weiterlesen

Schon gehört, gelesen, gesehen?


Musik von traditionell wie „La Montanara“ des Trientiner Bergsteigerchors bis progressiv wie „Sweet Little Rehlein“ des Volks-Rock-and-Rollers Andreas Gabalier. Dazu Heimatfilme, Thriller, Survival-Handbücher — die alpine Thematik ist unerschöpflich. Hier drei Tipps.

Weiterlesen

Ein Fall für …


… Dirty Harry, Thomas Magnum und Sonny Crockett. Beim Krimiwochenende „Tatort Jungfrau“ gehen unzählige Hobbydetektive auf Mördersuche. Darunter sogar ein echter Detective. Oder fast.

Weiterlesen

150 – oder wie alles begann


RM_2014_05_174x225Ist 150 eine magische Zahl? In den Alpen schon. 150 steht für Tradition. Für den Beginn des Tourismus. Vor 150 Jahren. Zugegeben: Sommergäste waren vorher schon da. Ein paar zumindest. (Wenn es denn Urlauber geben kann, bevor es das Phänomen Urlaub überhaupt gab.) Aber der Winter wurde erst 1864 erfunden, der Winter als Freizeitvergnügen. In St. Moritz. Damals bot der Hotelier Johannes Badrutt den letzten verbliebenen  englischen Sommergästen an, im Winter wiederzukommen.

Weiterlesen