Monatsarchiv: August 2013

Die Waldmeister


Allein 3000 bis 4000 Pilzarten wachsen im Bayerischen Wald. Ein Gang ins Gehölz und in die Küchen der Region offenbart bodenständige Delikatessen.

Weiterlesen

Die Kolonie


Abwanderung, Strukturschwäche, Leerstände – diesem Image des nordöstlichen Oberfrankens haben die Mitglieder der Künstlerkolonie (KüKo) Fichtelgebirge viel entgegenzusetzen: Kreativität, Improvisationstalent, Offenheit.

Komune_Bayern_960x640

Weiterlesen

So klingt das Bäderland Bayern


In Bayern gibt es Musiker jeder Stilrichtung. Direkt in den Kurorten wohnen allerdings die wenigsten. Bayern zeichnet sich nicht nur durch eine englischsprachige Vielfalt in der Musik aus, sondern auch in der Vermischung von Mundart und heutigen Musikstilen, wie Rock, Pop oder Hip-Hop. Die durch den Dialekt geprägte Musik ist aber besonders in Oberbayern zu finden. Hier die Top 10 von Bayern 3-Moderator Chris Baumann.

1. Stefan Dettl („Summer of Love“)

Stefan Dettl ist ein Chiemgauer, der dort auch daheim ist. Als Leadsänger und Trompeter von „LaBrassBanda“ ist er schon um die Welt gekommen. Auch als Solosänger mit Band ist er erfolgreich. Der studierte Musiker singt in bayerischer Mundart. Stefan Dettl hat am Richard-Strauss-Konservatorium in München und an der Anton- Bruckner-Privatuniversität in Linz studiert. Seinen Bundeswehrdienst konnte er beim Luftwaffenmusikkorps in München-Neubiberg ableisten. Bei „Summer of Love“ – nur der Songtitel ist Englisch, der Rest in Mundart – plädiert er für mehr Liebe und netten Umgang in Bayern. Weiterlesen

Das Gipfeltreffen


Sensation auf Deutschlands höchstem Berg! Wenige Tage vor der
Landtagswahl spricht Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer heimlich mit Herausforderer Christian Ude. In Wirklichkeit ist natürlich alles anders – und die Kabarettisten Wolfgang Krebs und Uli Bauer erklären, dass Bayern so gesund ist, weil viel gelacht wird.

Die Kabarettisten Uli Bauer in der Rolle des Münchner Oberbürgermeisters Ude (links) und Wolfgang Krebs als Ministerpräsident Seehofer auf dem Zugspitzplatt.

Die Kabarettisten Uli Bauer in der Rolle des Münchner Oberbürgermeisters Ude (links) und Wolfgang Krebs als Ministerpräsident Seehofer auf dem Zugspitzplatt.

Weiterlesen

Im grünen Bereich


Unser Autor besuchte als Kind regelmäßig seine Großtante in einer Bäderstadt. Daraus ist ein kleines Kurpark-Trauma erwachsen. Jahrzehnte später ist der Mann nun zurückgekehrt – und vollständig geheilt. Eine Liebeserklärung.

Mikhail, look! Das Bein immer ganz raus aus dem Wasser, up aaaand down. Like, äh, wie ein Storch …“ Mikhail, ein 47-jähriger Russe von eher bärenhafter denn storchenartiger Statur, trägt ein ausgebleichtes XXL-Shirt. Mikhail schaut den etwas oberlehrerhaften Kneippianer Peter ratlos an. Und dieser mich: „Was heißt Storch auf Englisch?“ – „Keine Ahnung.“ Ich bin zum ersten Mal in einem Kneippbecken und muss mich konzentrieren, um auf dem glitschigen Grund der „mediterranen Kneipplandschaft“ so etwas wie Haltung zu wahren. Wir befinden uns zwischen Klanggarten und Labyrinth inmitten des schön gestalteten Luitpoldparks, der das Zentrum des Städtchens an der Fränkischen Saale dominiert. Ich will mich nicht blamieren. Nicht in Bad Kissingen. Zu spät, meint Peter. Weiterlesen

Gesundes Bayern


RM_2013_05_174x225Im Freistaat Bayern sind 2056 Städte und Gemeinden registriert. Alle haben eine Kirche, einen Bürgermeister, ein Gemeindeamt, ein Rathaus, meistens ein Wirtshaus und manchmal auch ein Hotel. Einige leisten sich eine Turnhalle oder eine Schwimmhalle. Fast alle weisen Fahrrad-, Wanderwege oder andere Freizeitangebote aus. Weiterlesen