Journalistenpreis Irland: Unsere fantastischen Vier


So sieht ein Sieger aus: Unsere Autorin Anne Bro

Strahlende Siegerin: Unsere Autorin Anna Butterbrod bei der Preisverleihung.

Die Sache mit dem Eigenlob ist ja nicht so einfach. Was es laut Volksmund macht, wissen wir alle, doch irgendwie können wir Ihnen diesen freudigen Umstand kaum vorenthalten. Also, frei heraus: Vier Geschichten aus dem ADAC Reisemagazin Irland haben es beim Journalistenpreis Irland in der Kategorie Überregionale Zeitung/Magazine unter die Top Ten geschafft. 

So belegte unser Autor Detlef Dreßlein mit seiner Reportage „Gefeierte Schlägertypen“ den achten Platz, mit der Geschichte über eine „Irische Untergrundbewegung“ holte sich Andreas Lesti den fünften Platz und Stefan Nink sicherte sich Rang Nummer vier mit seinem Stück „Nichts ist, wie es scheint“. Besonders erfreulich: Den ersten Platz belegte ebenfalls eine Reportage aus dem ADAC Reisemagazin Irland. Unsere Autorin Anna Butterbrod erhielt ihn für ihre Reportage über das größte Singletreffen Europas in Lisdoonvarna.Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen und verstehen das als Bestätigung unserer Arbeit. Vielen Dank dafür.

RM_2012_06_174x225Sollte Ihnen das ADAC Reisemagazin Irland in Ihrer Sammlung fehlen, finden Sie die aktuelle und vergangene Ausgaben bei uns im Shop.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.