Österreich ganz anders


Jetzt im Handel: Im aktuellen Reisemagazin zeigt sich Österreich von seiner exotischen Seite

Jetzt im Handel: Im aktuellen Reisemagazin zeigt sich Österreich von seiner exotischen Seite

Kein Land ist den Deutschen so vertraut wie der Nachbar im Süden: die gleiche Sprache, eine ähnliche Kultur. Doch das Burgenland ist eine österreichische Ausnahmeerscheinung. Seine mächtigste Erhebung, der Geschriebenstein, misst nur 884 Meter. Alpenrepublik? Selbst Niedersachsen hat einen höheren Berg. Das Nordburgenland erinnert stellenweise an die argentinische Pampa. In der Grassteppe um den Neusiedler See leben Langhornrinder und südrussische Taranteln. Das pannonische Klima begünstigt nicht nur große Weine, sondern auch Safran, dessen Hauptanbaugebiete ansonsten im Mittelmeerraum, im Iran und in Kaschmir liegen.

Doch die Überraschungen erschöpfen sich nicht in der Exotik des Landstrichs. Auch die Burgenländer selbst entsprechen nicht den gängigen Österreich-Klischees – sie denken weniger bis zum nächsten Talschluss als eher weit über den eigenen Horizont hinaus. Da im ADAC Reisemagazin immer Menschen aus der Region die Hauptrolle spielen, durchzieht der offene Geist der Grenzbewohner jede Geschichte dieser Ausgabe.

Niclas Müller, stellvertretender Chefredakteur

Niclas Müller, stellvertretender Chefredakteur

Zum Beispiel die Autotour, die durch Purbach führt, wo sogar einem türkischen Soldaten ein Denkmal gewidmet wurde. Eigentlich sollte der Krieger 1532 mit seiner Armee das Land erobern, wurde aber Christ, Burgenländer und steinernes Wahrzeichen. Ähnlich kurios: Reiterferien auf einer ehemaligen Kolchose tief im Osten, aber im Stil des Wilden Westens. Weitblick beweist die Stadt Güssing, die sich selbst vollständig mit erneuerbarer Energie versorgt. Und der Theologe Erich Stekovics stieg als Landwirt zum Tomatenpapst auf. Seine Delikatessen bereichern europaweit Feinkostläden sowie die hervorragenden Restaurants seiner Heimat.

2011 feiert das Burgenland sein 90-jähriges Bestehen. Wir gratulieren zu seiner aufregenden Verschiedenartigkeit. Denn das östlichste Bundesland ist: Österreich ganz anders.

Das Inhaltsverzeichnis des neuen ADAC Reisemagazins finden Sie hier.

Viel Spaß mit dem ADAC Reisemagazin Burgenland wünscht
Ihr Niclas Müller

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.