Ab ins Körbchen


Jetzt im Handel: in der aktuellen Ausgabe dreht sich alles um die Ostsee

Jetzt im Handel: in der aktuellen Ausgabe dreht sich alles um die Ostsee

Die Menschen an der Ostsee sind wortkarg wie die Fische und stur wie ein Stier (den zumindest die Mecklenburger sogar in ihrem Wappen tragen). Das Land ist platt wie eine Scheibe, und am Himmel türmen sich Wolkenberge bedrohlich auf. Der Wind kommt nie zur Ruhe, und die Möwen kreischen stets zu laut. Die Kost ist schwer und einseitig fischreich. Kunst und Kultur laufen aus dem Ruder. Das Wasser ist immer zu kalt und die Ostsee das langweiligste Meer der Welt.

„Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil“, wusste schon Albert Einstein, der bekennende Ostsee-Fan. Dennoch machen sich jährlich 15 Millionen Besucher nach Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf, um am Ostseestrand ihren Urlaub zu verbringen. Und ganz ohne Zweifel zählt die Ostseeküste zum beliebtesten Sommerreiseziel der Deutschen.

Dr. Hartmut Kobrow, Redakteur

Dr. Hartmut Kobrow, Redakteur

Unsere Reporter waren unterwegs von Flensburg bis Usedom: Sie trotzten Wind und Wellen bei Küstentouren auf hoher See, besuchten Hansestädte und ihre Backsteindome, spürten die heilende Wirkung der Rügener Kreide, fanden die ungewöhnlichsten Strandkörbe und schönsten Badeplätze an der Küste, tauchten trockenen Fußes im Ozeaneum von Stralsund ein, sie wohnten nah am Meer und genossen die schmackhaften Gaben der See.

Nach ihrer Rückkehr waren sich alle einig: Der Mensch, der am Strand nichts anderes vor sich sieht als eine öde Wasserwüste, muss schon einer besonderen Kategorie angehören. Wer aber zu den Meeresverächtern gehört, müsste sich nur umdrehen. Denn der größte Reichtum der Ostsee ist das Land dahinter – ein Land zum Durchatmen und Wohlfühlen. Sie alle hatten, wie einst die Romantiker Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge, Sehnsucht nach Mondschein und Meer und verstanden am Ende sogar ein paar Brocken Plattdeutsch.

Das Inhaltsverzeichnis des neuen ADAC Reisemagazins finden Sie hier.

Denn man tau (dann mal los) und viel Vergnügen mit dem ADAC Reisemagazin Ostsee wünscht

Ihr Hartmut Kobrow

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.